Skip to main content

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der vhs des Landkreises Ansbach

 

Anmeldeverfahren, Geschäftsbedingungen und wichtige Hinweise:

Kursanmeldung

Vorherige Anmeldung ist zu allen Kursen notwendig, soweit nicht anders angegeben. Mit der Anmeldung und der Annahme durch die vhs kommt der Geschäftsvertrag mit Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande. Das Kursentgelt ist mit der Anmeldung zur Zahlung fällig, wird im Regelfall aber erst nach Beginn der Veranstaltung abgebucht. Teilnehmenden, die nicht zum Kurs erscheinen, wird das volle Kursentgelt berechnet, ebenso Teilnehmenden, die den Kurs vorzeitig abbrechen.
Eine telefonische oder schriftliche Bestätigung der Anmeldung erfolgt nicht. Nur bei Kursausfall werden die Teilnehmenden benachrichtigt.
 

Entgelteinzug

Das Kursentgelt wird per Lastschrift vom angegebenen Konto eingezogen. Kosten, die durch fehlerhafte Angaben der Bankverbindung, unberechtigten Widerruf oder nicht ausreichende Kontodeckung entstehen, gehen zu Lasten des Kontoinhabers. Mit Inkrafttreten der vorgeschriebenen Mitteilungspflicht zum 01.02.2014 wird dem/der Kontoinhaber/in bei der Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren die Fälligkeit (der Abbuchungstag) spätestens sechs Tage vor Belastung des Kontos im passwortgeschützten Bereich der Homepage www.vhs-lkr-ansbach.de mitgeteilt. Dazu ist eine Registrierung auf der Homepage erforderlich.

Ermäßigungen

Inhaber/innen einer gültigen Bayerischen Ehrenamtskarte erhalten mit Beginn des Frühjahrssemesters 2014 eine Ermäßigung von 10% auf die Basis-Kurskosten. Ausgenommen sind Einzelvorträge, Studienreisen, Exkursionen, Veranstaltungen, bei denen die Volkshochschule als Vermittler auftritt, Veranstaltungen, die ausdrücklich von der Ermäßigung ausgenommen sind sowie Aufwendungen für Materialien, Gerätenutzungs- oder Mietkosten. Gebühren unter 20,00 € sind generell von der Ermäßigung ausgenommen. Die Ehrenamtskarte ist bei der Anmeldung vorzulegen, nachträgliche Ermäßigungen werden nicht gewährt. Die Ermäßigung kann nur für selbst besuchte Veranstaltungen genutzt werden, nicht für die Anmeldung anderer Personen.
 

Rücktritt durch die vhs

Die Volkshochschule kann wegen mangelnder Beteiligung oder Ausfall der Kursleitung vom Vertrag zurücktreten. Angemeldete Teilnehmende werden davon in Kenntnis gesetzt. Gebühren werden keine erhoben.

 

Rücktritt von der Anmeldung

 

Ein kostenloser Rücktritt ist nur bis zu 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Die Abmeldung ist nur gültig, wenn sie bei der entsprechenden vhs-Außenstelle oder der vhs-Geschäftsstelle vorgenommen wird.

 

Datenschutz

Die vhs versichert, dass gemäß den Datenschutzbestimmungen Ihre persönlichen Angaben Dritten nicht zugänglich sind und nach einer angemessenen Frist wieder gelöscht werden.
 

Kursdurchführung

Die Kurse werden nur durchgeführt, wenn die Mindestteilnehmerzahl (im Regelfall 8 Teilnehmende) erreicht wird. Die vhs behält sich das Recht vor, Kurse, die diese Teilnehmerzahl nicht erreichen, zusammenzulegen, mit Einverständnis der Teilnehmenden in der Dauer zu kürzen und/oder die Gebühr zu erhöhen, dabei ist die Teilnehmerzahl des 2. Kurstermins maßgeblich. Kopier- bzw. Materialgeld wird gesondert erhoben.
 

Unterrichtsausfall

Bei überraschendem Unterrichtsausfall werden die Teilnehmenden nach Möglichkeit benachrichtigt. Ein Anspruch auf Verständigung besteht jedoch nicht.
 

Haftung

Die vhs übernimmt gegenüber den Teilnehmenden an allen Veranstaltungen nur die Haftung für Unfälle im Umfang der Haftpflichtversicherung. Eine weitergehende Haftung, besonders für Beschädigungen oder Abhandenkommen von Gegenständen ist ausgeschlossen. Bei Studienfahrten und Reisen tritt die vhs als Vermittler auf, es gelten die Bestimmungen des Veranstalters bzw. des allgemeinen Reiserechts.
 

Unterrichtsräume

Die vhs arbeitet in gemieteten Räumen oder Schulräumen. Bitte behandeln Sie die Räume und Einrichtungen schonend. Wenn die Ordnung des Raumes (Tisch, Stühle usw.) verändert wurde, muss nach Ende der Veranstaltung die vorgefundene Ordnung wieder hergestellt werden.

Das Rauchen ist in den Unterrichtsräumen nicht gestattet.

Das Mitbringen von Haustieren ist im Regelfall nicht gestattet.
 

Kursfreie Tage

An Feiertagen und in den Schulferien finden keine Kurse statt, außer es wurde in Absprache mit dem Dozenten und den Teilnehmenden eine andere Vereinbarung getroffen. Das Kursende kann sich bei Krankheit des Dozenten oder bei Terminschwierigkeiten verändern.