Skip to main content

Studium Generale 2022
Frisch gebacken: von den Resten eines römischen Ziegelofens in Niedergermanien bis zu den Caracalla-Thermen in Rom

Ziegel oder Ziegelreste sind häufige Fundobjekte bei Grabungen mit römischem Zeithorizont. Aus einem Befund mit einem römischen Ziegelbrennofen im niedergermanischen Durnomagus konnten nun erstmals die Kapazität, die Belegschaftsstärke, der Brennmaterialverbrauch etc. einer Ziegelei konkret ermittelt werden. Überraschend war dabei, dass diese Erkenntnisse nicht nur für diesen Ofen gelten, sondern auch auf sehr viele Öfen im römischen Reich übertragen werden können; bis hin zu den Ziegeln für Großbauten in Rom. Spannend, wie wenig Personal beispielsweise am Ort und wie viele Öfen für Rom tätig waren.

Der Vortrag wird hybrid abgehalten, eine Teilnahme ist sowohl persönlich, als auch online möglich.
Ziegel oder Ziegelreste sind häufige Fundobjekte bei Grabungen mit römischem Zeithorizont. Aus einem Befund mit einem römischen Ziegelbrennofen im niedergermanischen Durnomagus konnten nun erstmals die Kapazität, die Belegschaftsstärke, der Brennmaterialverbrauch etc. einer Ziegelei konkret ermittelt werden. Überraschend war dabei, dass diese Erkenntnisse nicht nur für diesen Ofen gelten, sondern auch auf sehr viele Öfen im römischen Reich übertragen werden können; bis hin zu den Ziegeln für Großbauten in Rom. Spannend, wie wenig Personal beispielsweise am Ort und wie viele Öfen für Rom tätig waren.

Der Vortrag wird hybrid abgehalten, eine Teilnahme ist sowohl persönlich, als auch online möglich.