Skip to main content

Tagesfahrt in den Steigerwald - Kloster Ebrach und Baumwipfelpfad
Von den Zisterziensern zum Indian Summer

Beauftragtes Omnibusunternehmen: Busreisen Faber, Dinkelsbühl
Reiseleitung: Ingeborg Raab und Anita Biel

Abfahrt:
08:00 Uhr Dinkelsbühl, Parkplatz Stadtmühle, Mönchsrother Straße
08:40 Uhr Schillingsfürst, MarktplatzRückfahrt ca. 18:00 Uhr

Zisterzienserkloster Ebrach
Das Kloster Ebrach wurde 1127 im Mittleren Ebrachtal gegründet. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und besuchen Sie die gepflegten Schätze des Kulturerbes. Die prachtvollen Bauten der Abteikirche, den Kaisersaal und das prunkvoll barocke Treppenhaus, die gepflegten Gärten der ehemaligen Klosteranlage - selbst weit hinaus in die Landschaft wirkten die Mönche. Wir erkunden das Kloster in einer Führung.


Die Mittagspause erfolgt auf dem Gelände des Baumwipfelpfades.


Baumwipfelpfad Steigerwald
Was die Mönche vor tausend Jahren im Steigerwald begonnen hatten, ist heute eine über Jahrhunderte durch harte Arbeit im und mit dem Wald geschaffene Kulturlandschaft. Naturnahe, nachhaltige Nutzung und Naturschutz gehen hier eine perfekte Partnerschaft ein. Der Baumwipfelpfad bei Ebrach besteht aus einem 1.150 Meter langen Holzsteg, der sich langsam durch alle Etagen des Waldes schlängelt und in einem 42 Meter hohen Aussichtsturm gipfelt. Er bietet völlig neue Perspektiven auf Wald und Bewohner und eine Vielzahl spannend aufbereiteter Informationen.
Der Baumwipfelpfad ist rollstuhlgerecht ausgebaut und auch für Menschen mit Gehbehinderungen möglich.
Bei Absagen nach dem 09.09.2022 ist der Fahrtanteil der TN-Gebühr zu zahlen.
Beauftragtes Omnibusunternehmen: Busreisen Faber, Dinkelsbühl
Reiseleitung: Ingeborg Raab und Anita Biel

Abfahrt:
08:00 Uhr Dinkelsbühl, Parkplatz Stadtmühle, Mönchsrother Straße
08:40 Uhr Schillingsfürst, MarktplatzRückfahrt ca. 18:00 Uhr

Zisterzienserkloster Ebrach
Das Kloster Ebrach wurde 1127 im Mittleren Ebrachtal gegründet. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise und besuchen Sie die gepflegten Schätze des Kulturerbes. Die prachtvollen Bauten der Abteikirche, den Kaisersaal und das prunkvoll barocke Treppenhaus, die gepflegten Gärten der ehemaligen Klosteranlage - selbst weit hinaus in die Landschaft wirkten die Mönche. Wir erkunden das Kloster in einer Führung.


Die Mittagspause erfolgt auf dem Gelände des Baumwipfelpfades.


Baumwipfelpfad Steigerwald
Was die Mönche vor tausend Jahren im Steigerwald begonnen hatten, ist heute eine über Jahrhunderte durch harte Arbeit im und mit dem Wald geschaffene Kulturlandschaft. Naturnahe, nachhaltige Nutzung und Naturschutz gehen hier eine perfekte Partnerschaft ein. Der Baumwipfelpfad bei Ebrach besteht aus einem 1.150 Meter langen Holzsteg, der sich langsam durch alle Etagen des Waldes schlängelt und in einem 42 Meter hohen Aussichtsturm gipfelt. Er bietet völlig neue Perspektiven auf Wald und Bewohner und eine Vielzahl spannend aufbereiteter Informationen.
Der Baumwipfelpfad ist rollstuhlgerecht ausgebaut und auch für Menschen mit Gehbehinderungen möglich.
Bei Absagen nach dem 09.09.2022 ist der Fahrtanteil der TN-Gebühr zu zahlen.